Jury

Eine hochkarätige und unabhängige Jury, besetzt mit ausgewiesenen Fachleuten in den einzelnen Sparten, entscheidet über die Vergabe des Kulturpreis NRW Ticket.

Im Jahr 2008 waren dies:

Peter Landmann Peter Landmann

(Leiter der Kulturabteilung der Staatskanzlei NRW) 

Wolfgang HanfsteinWolfgang Hanfstein

(Inhaber von Hanfstein
Creative Works / Geschäftsführer www.managementbuch.de)

 Dr. Fritz BehrensDr. Fritz Behrens
(Vorsitzender des Kulturausschusses im Landtag NRW)

Harald MüllerHarald Müller

(Mitglied im Nordrhein-Westfalen
Kulturförderung e.V., Leiter Kulturamt Neuss)

 Dr. Eva KüllmerDr. Eva Küllmer
(Redakteurin
Kulturradio WDR 3)
 Ulrich GrebUlrich Greb
(Intendant Schlosstheater Moers)

 

 

Im Jahr 2006 waren dies:

Bettina BöttingerBettina Böttinger

(Encanto GmbH, TV-Produzentin/ Journalistin)
(Foto: © WDR / Bettina Fürst-Fastré)

Harald MüllerHarald Müller

Mitglied des Nordrhein-Westfalen
Kulturförderung e.V., Leiter Kulturamt Neuss)

Dr. Fritz BehrensDr. Fritz Behrens
(Vorsitzender des Kulturausschusses im Landtag NRW)

Dr. Eva KüllmerDr. Eva Küllmer
(Redakteurin
Kulturradio WDR 3)
Thomas BaerensThomas Baerens
(Staatskanzlei NRW-Kultur)
 

 

Archiv Kulturpreis NRW Ticket

Wir haben in den Jahren 2006 und 2008 den Kulturpreis NRW Ticket gestiftet. Eine hochkarätige und unabhängige Jury, besetzt mit ausgewiesenen Fachleuten in den einzelnen Sparten, entschied über die Vergabe des Kulturpreis NRW Ticket.

Der Kulturpreis NRW Ticket ist eine Auszeichnung für innovative Veranstalter aus Musik, Tanz, Theater und Kleinkunst.

Idee

Vieles ist eine Frage der Organisation - auch im Bereich von Kunst und Kultur. Daher soll der Kulturpreis NRW Ticket auf eine die Kulturlandschaft entscheidend prägende Sparte aufmerksam machen und eine herausragende Arbeit im Bereich des Kulturmanagements würdigen.

Veranstalter von kulturellen Ereignissen setzen Akzente, ermöglichen durch ihre Auswahl und Entscheidungen erst eine profilierte Programmatik, schaffen den Raum zur Präsentation künstlerischer Ideen und geben der künstlerischen Arbeit einen Rahmen. Sie sind Vermittler zwischen Publikum und Künstlern, sie schaffen Angebote und beeinflussen die Nachfrage. Sie gehen neue Wege und gehen Risiken ein. Mutige, qualitätsbewusste, vorausschauende Veranstalter bedienen nicht das Publikum, sie fordern es heraus.

In der Wahrnehmung der Öffentlichkeit stehen Veranstalter im Schatten der Künstler. So soll es sein. Aber um einmal ein Schlaglicht auf die Fundamente des Kulturbetriebs, seiner Organisatoren und seines Managements zu werfen, schreibt der Nordrhein-Westfalen Kulturförderung e.V., ein Verein zum Zwecke der "Förderung des regionalen und überregionalen Angebots von kulturellen Veranstaltungen", den Kulturpreis NRW Ticket aus.

Der Preisträger erhält eine Summe von 10.000,- Euro. Mit der Annahme des Preises ist die Bedingung verknüpft, die Geldsumme im Sinne der Satzung des Vereins für einen gemeinnützigen kulturellen Zweck in Nordrhein-Westfalen auszugeben.

Zusätzlich stellt der Nordrhein-Westfalen Kulturförderung e.V. dem Preisträger eine Summe von bis zu 10.000 Euro zur Ausgestaltung der Preisverleihung zur Verfügung, die gemeinsam mit den Initiatoren des Preises entwickelt wird

Ausschreibung

Bewerbungskriterien

Der Kulturpreis NRW Ticket will Veranstalter mit Innovationskraft auszeichnen. Bewerben können sich alle Veranstalter in NRW mit Programmen aus den Bereichen Musik, Theater, Tanz, Musiktheater, Kleinkunst und Veranstalter, deren Programme spartenübergreifend sind. Eingereicht werden können Teile eines Saisonprogramms, ein Festival oder eine besondere Reihe der Spielzeit 2009/2010 oder 2010/2011. Die Realisierung der Projekte sollte jeweils bis Mitte April 2011 abgeschlossen sein.

Die Kriterien für eine Prämierung der Programme sind:

 

  • Eine innovative programmatische Konzeption
  • Innovative Rahmenbedingungen (u.a. auch die Erschließung neuer Veranstaltungsorte und -formen)
  • Innovative Marketing- und Kommunikationskonzepte
  • Innovative Programme zur Förderung des künstlerischen Nachwuchses
  • Innovative Maßnahmen zur Erschließung junger bzw. neuer Publikumsschichten


Der Preis

Der Preisträger erhält eine Summe von 10.000 Euro. Mit der Annahme des Preises ist die Bedingung verknüpft, die Geldsumme im Sinne der Satzung des Vereins für einen gemeinnützigen kulturellen Zweck in Nordrhein-Westfalen auszugeben. Zusätzlich stellt der Nordrhein-Westfalen Kulturförderung e.V. dem Preisträger eine Summe von bis zu 10.000 Euro zur Ausgestaltung der Preisverleihung zur Verfügung, die gemeinsam mit den Initiatoren des Preises entwickelt wird.