Programm

09.00 Uhr Eintreffen und Registrierung der Teilnehmer
10.00 Uhr Begrüßung: Herr Jochem von der Heide, stellv. Vorsitzender des Nordrhein-Westfalen Kulturförderung e.V.
10.15 Uhr Grußwort: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
Herr Peter Landmann, Abteilungsleiter Kultur
10.30 Uhr Herr Christoph Schlechtriem und Herr Jan Paul Laamann: "Einzigartiges von der Stange": Innovationen und erfolgreiche Vermarktungskonzepte. Ein Gemeinschaftsvortrag von NRW Ticket/Tourismus NRW
11.15 Uhr Vortrag Herr Prof. Dr. Armin Klein (PH Ludwigsburg): "Kultur zwischen Staat und Markt"
12.00 Uhr Mittagspause
13.15 Uhr Präsentation Herr Tim Volkmann (40° - Labor für Innovation): Delphi-Studie "Zukunft der Kulturvermarktung"
14.00 Uhr Vortrag Frau Prof. Dr. Gesa Birnkraut (Hochschule Osnabrück): "Muss Kultur messbar sein? Evaluation im Kulturbetrieb. Interdisziplinäre und internationale Perspektiven."
14.45 Uhr Pause
15.30 Uhr Herr Götz Hamann, stellv. Chefredakteur Wirtschaft "DIE ZEIT": "Zeitbombe Internet. Warum unsere digitale Welt immer zerbrechlicher und gefährlicher wird"
16.15 Uhr Podiumsdiskussion: Zusammenfassung der Forums mit Fragen aus dem Plenum (Podiumsmitglieder: Gastredner, Vertreter Kulturbetriebe NRW, Tourismus)
16.50 Uhr Schlusswort
17.00 Uhr Feierliche Verleihung der Stipendien durch den Vorstand des Nordrhein-Westfalen Kulturförderung e.V..
Eröffnung: Herr Hans-Georg Lohe, Vorsitzender des Nordrhein-Westfalen Kulturförderung e.V.
17.30 Uhr Ausklang

Festredner

Götz Hamann

Titel des Vortrags: „Zeitbombe Internet. Warum unsere digitale Welt immer zerbrechlicher und gefährlicher wird“

Götz Hamann ist stellvertretender Leiter des Wirtschaftsressorts bei der Wochenzeitung „DIE ZEIT“ und koordiniert die Unternehmensberichterstattung. Seit zehn Jahren schreibt er über Lobbyismus, die digitale Revolution und die Kulturindustrie. Aus dieser Arbeit sind unter anderem zwei Bücher entstanden: „Die Strippenzieher. Manager, Minister, Medien – wie Deutschland regiert wird“ (2005) mit seiner Kollegin Cerstin Gammelin, und „Zeitbombe Internet. Warum unsere digitale Welt immer zerbrechlicher und gefährlicher wird“ (2011) mit Thomas Fischermann.

http://www.zeit.de

Referenten

Prof. Dr. Armin Klein

Titel des Vortrags: Kultur zwischen Staat und Markt

Prof. Dr. Armin Klein, geb. 1951, ist Professor für Kulturmanagement und Kulturwissenschaften am Institut für Kulturmanagement in Ludwigsburg und Autor zahlreicher Lehrbücher zum Kulturmanagement, insbesondere Kulturmarketing. Seine Kernfrage ist: Wie können wir einerseits die vielen lebendigen Kultureinrichtungen in Deutschland dauerhaft erhalten und andererseits wieder Handlungsspielraum für neue Entwicklungen gewinnen, um zu verhindern, dass der öffentlich getragene bzw. unterstützte Kulturbetrieb zunehmend musealisiert? Seine grundlegende These ist, dass wir im Kulturbereich längerfristig dringend eine ordnungspolitische Diskussion und Neuorientierung brauchen, um diese Ziele nachhaltig zu erreichen.

www.kulturmanagement-armin-klein.com

Tim Volkmann

Titel des Vortrags: Delphi-Studie „Zukunft der Kulturvermarktung“

Tim Volkmann, Jahrgang 1978, ist Geschäftsführer der Beratungsfirma 40° - Labor für Innovation in Düsseldorf. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit der Entwicklung von Innovationsstrategien für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Vor der Gründung von 40° arbeitete er u.a. als Foresight Consultant für eine Strategieberatung in Köln. Der Diplom-Soziologe und Politikwissenschaftler ist zudem als Lehrbeauftragter für Zukunftsforschung an der Hochschule Niederrhein tätig.

www.40grad.de

Prof. Dr. Gesa Birnkraut

Titel des Vortrags: Muss Kultur messbar sein? Interdisziplinäre und internationale Trends und Perspektiven.

Prof. Dr. Gesa Birnkraut studierte Betriebswirtschaftslehre, Kulturmanagement und promovierte zum Thema: „Ehrenamt in kulturellen Institutionen m Vergleich USA und Deutschland“. Sie hat eine Professur für strategisches Management im Non Profit Bereich an der Hochschule Osnabrück und ist die geschäftsführende Gesellschafterin der Kulturmanagementberatung BIRNKRAUT|PARTNER und die Vorstandsvorsitzende des Institut für Kulturkonzepte Hamburg e.V..

www.birnkraut-partner.de

Andreas Etienne

Moderation

Andreas Etienne, der in diesem Jahr sein 30jähriges Bühnenjubiläum feiert, ist ein sehr vielseitiger Künstler und erfolgreicher Unternehmer. 1983 gehörte er unter Bill Mockridge zu den Mitbegründern des Springmaus-Ensembles. Seit 1985 leitet er das Theater „Haus der Springmaus“ das er zusammen mit seinem Team zu einer der bekanntesten Kleinkunstbühnen Deutschlands gemacht hat. Seit vielen Jahren ist er, inzwischen auch mit Michael Müller, fester Bestandteil der WDR – Sendung „STRATMANNS“. Mit seinem neuen Solo-Programm „Kaiser, Kriege und Kokotten“ bearbeitet er mit großem Erfolg unsere Geschichte, die er im Hauptfach studiert hat, als unterhaltsames Bühnenprogramm.

www.andreas-etienne.de

Jan-Paul Laarmann

Jan-Paul Laarmann arbeitet als Kulturreferent für Tourismus NRW in den Bereichen Kulturmarketing und Projektentwicklung und verantwortet zusätzlich die Social Media Strategie und Redaktion der Marken „Dein NRW“ und „Kulturkenner“. In seiner Freizeit gibt er die Zeitschrift „Richtungsding“ heraus, die sich insbesondere der Entwicklung der literarischen Szene des Ruhrgebiets verschrieben hat. Im Rahmen seines Blog-Projektes „Der kritische Claqueur“ hat er im Februar 2014 jeden Tag ein Theater in Nordrhein-Westfalen besucht. Derzeit ist er Repräsentant der spanischen Fluglinie Vueling. Bisherige berufliche Stationen führten ihn im Anschluss an sein Studium der Germanistik und der Sozialwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen u.a. über eine Presseassistenz bei der Ruhrtriennale und die Beschäftigung als Projektmanager bei der Berliner Online-Agentur Creative Construction.

Christoph Schlechtriem

Christoph Schlechtriem verantwortet den Bereich Marketing & Vertrieb bei DERTICKETSERVICE.DE (DTS), dem mit über 4 Millionen verkaufter Eintrittskarten p.a. größten deutschen Regionalanbieter für Ticketing. Christoph Schlechtriem hat das Verkaufen von Veranstaltungen "von der Pike auf" gelernt: an der Kasse und im Abenddienst vor Ort, als Feedbackmanager im Backoffice und Leiter eines Contact Centers . Nachdem er bereits seit 2009 bei DTS für den Direktvertrieb zuständig war, übertrug man ihm 2013 auch den B2B-Vertrieb und das Marketing.

← zurück zur Veranstaltungsseite

Kooperationspartner: